Interview mit Martina Gruhn-Bilic vom Label FormTiere

Heute gibt es endlich mal wieder ein Interview zu lesen. Und zwar mit Martina Gruhn-Bilic, der Gründerin und Designerin des Labels FormTiere. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier alles um Tiere. Diese kommen in den unterschiedlichsten Materialien, Formen und Größen daher. Es gibt große Wandbilder oder kleine Schlüsselanhänger, Stempel, T-Shirts, Kissen und noch vieles mehr. Auf allen diesen Sachen sind die wunderschönen FormTiere abgebildet, die mir durch ihr reduziertes Design sehr gefallen.

 

Stelle Dich bitte vor:

Ich bin Martina, 40 Jahre, glücklichst verheiratet, Mama von 2 süßen Kids, Lukas (6) und Nina (2), gebürtige Berlinerin, aufgewachsene Schwäbin und nach vielen Stationen glücklich in Hamburg gelandet. Ich habe Grafik-Design studiert und diesen Beruf nach vielen Jahren in Agenturen auch freiberuflich ausgeübt. Leider ist das mit 2 Kindern aber manchmal etwas kompliziert, da man den spontanen Zeitvorstellungen der Kunden nur schwer gerecht werden kann, wenn man ein krankes Kind zu Hause hat und keine Oma weit und breit zu finden ist. Die FormTiere bieten mir hier einen tollen Weg Kinder und Beruf und Kreativität miteinander zu vereinen und nicht unter einen enormen Zeitdruck zu geraten.

Wann und wieso hast Du FormTiere gegründet?

Meine Geschichte zu den FormTieren ist sehr schön und auch ein bisschen einmalig. Lange schwebte mir schon vor, etwas Schönes für die Zimmergestaltung meines Sohnes zu machen. Ich wollte Tiere haben, Tiere, die mit den Kindern leben. Die nicht nur einfach auf die Tapete/Wand geklebt werden und dann starr sind.

So erinnerte ich mich, dass ich selbst als Kind einen großen Elefanten gehabt hatte, ich liebte ihn. Er war kirschrot! Aus Sperrholz ausgesägt und er zierte lange Jahre mein Kinderzimmer.  Mein Sohn bekam seinen ersten Elefanten, da war er gerade mal ein halbes Jahr. Eine sehr gute Freundin kam uns besuchen sah ihn und war begeistert. Sie fragte mich ob ich für ihre beiden Mädchen, Zwillinge, wovon eins mein Patenkind ist auch solch ein Tier machen würde. Ich stimmte natürlich sofort zu und begann mich an die Arbeit zu machen. Sie hatte einen Elefanten und ein Reh ausgesucht. Es sollte eine Überraschung zu Weihnachten sein. Kurz nach Weihnachten besuchte meine Freundin mit ihren Mädchen uns dann zu Hause und ich übergab mein Weihnachtsgeschenk. Die beiden waren als sie die großen Pakete sahen total aus dem Häuschen. Sie rissen die Verpackungen ab und waren vor Begeisterung kaum noch zu halten, sie waren damals fast 4 Jahre alt. Sie nahmen die Tiere voller Glück mit nach Hause und später berichtete meine Freundin, dass die beiden Mädchen ihre Tiere die gesamte Heimfahrt in den Armen hielten und nicht loslassen wollten.  (Zur Vorstellung der Elefant hat eine Größe von 1x1m!)

 Wo kann man die FormTiere kaufen? Was ist das Besondere an den Produkten?

Meine Produkte gibt es in meinen beiden eigenen Onlineshops bei DaWanda* und Etsy. Ich finde das Schöne an meinen Produkten ist, dass sie wirklich sauber gearbeitet sind und ich mir viele Gedanken über das Design und die Farbzusammenstellung mache.

Ich erfülle in der Regel auch jeden Kundenwunsch. Oft möchten Kunden einfach noch mehr hellblau oder rosa haben. Ich für meinen Geschmack würde ja lieber mehr mit anderen Farben machen, aber …. ;-)

 Welche Produkte verkaufen sich besonders gut?

Das ist ganz unterschiedlich. Aber am allerbesten gehen die hängenden Wagenketten und die Wiegenschnüre. Bei den Wiegenschnüren freu ich mich immer sehr darüber, denn die machen mir sehr viel Spaß in der Herstellung. Ich liebe es die Farben zusammenzustellen und die dazu passenden Garne auszusuchen. Da könnte ich mich in Details verlieren und ständig was Neues entwickeln.

Hast Du ein Lieblingsprodukt?

Ja, das sind definitiv die Wandtiere, auch wenn sie in der Herstellung am aufwendigsten sind, aber sie waren der Anfang von allem. Und ich finde sie immer noch toll. Jedes Tier, das hier mein Atelier verlässt, hat ein Stück von mir bei sich. Das ist schön!

Was inspiriert Dich, wie kommst Du auf die Ideen für Deine Produkte?

Aus der Natur, von meinen Kindern, beim Lesen, wenn ich koche. Ich überlege auch immer, was man wirklich für Kinder braucht. Weniger ist mehr ist mein Motto.

Welche Ziele hast Du für die Zukunft von FormTiere?

Hoch hinaus! ;-)

Nein im Ernst. Ich fänd es natürlich sehr schön, wenn immer mehr Menschen von den FormTieren hören, lesen und erfahren würden. Das wäre toll! 2012 möchte ich endlich einen eigenen Stoff gestalten. Daran sitze ich schon sehr lange, aber ich bin immer noch nicht zufrieden.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus? 

Wenn der Große aus dem Haus ist, dann gehts los, Emails beantworten, und dann Ideen ausdenken und ausprobieren. Wenn ich nicht gerade Neues umsetze, dann werden Aufträge genäht oder Materialen gesucht und bestellt. Da muss ich immer aufpassen, dass ich nicht zu viel bestelle ;-)

Wie vereinbarst Du Kinder und Arbeit?

Eigentlich geht das ganz gut. Ich stehe ja nicht unter Zeitdruck. Ich kann auch viel abends machen, wenn die Kinder im Bett sind. Ich freue mich allerdings auch schon auf die Zeit, wenn die Kleine in den Kindergarten kommt und ich dann vormittags wirklich frei habe!!!ZEITLUXUS!!!

Hast Du ein Lebensmotto?

Nein, ich bin ein sehr optimistischer Mensch und blicke stehts nach vorne. Wenn man so will, dann sag ich mir immer: Es gibt für alles eine Lösung!

Vielen Dank für das Interview!

Fotos: FormTiere

* = Partnerlink

 

Dieser Beitrag wurde unter Accessoires, Interview, Kinderzimmer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Interview mit Martina Gruhn-Bilic vom Label FormTiere

  1. Martina sagt:

    Die FormTiere haben übrigens jetzt auch einen Blog mit vielen schönen Dingen für und von Kindern! http://www.formtiere.de/blog
    Frühlingshafte Grüße aus HH
    Martina.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>